Mädchengruppe aus Ellwangen

Gruppe Beuter (Ravensburg)

Baufirma Ruddat (Grafenau)

Schneckchen & Ralf (September)

Böllerschützen Pfaffenfang (September)

Die Pfälzer (September)

Familie Sonten (September)

Familie Pahle & Familie Mohr (10 Jahre)

Der neue Tag, 17.07.2008, Nittenau

Langjährige Urlauber ausgezeichnet - Angeln als große Passion - Freundlichkeit der Menschen ein Faktor

Wenn Urlaubsgäste zufrieden sind, kommt es immer öfter vor, dass sie zehn Jahre und mehr ihre Ferien am selben Ort verbringen. Dieses Jahr konnten in der Pension Eger in Obermainsbach gleich zwei Familien für ihre langjährige Treue geehrt werden.

Pensionsinhaber Heribert Eger, der das Geschäft mit den Urlaubsgästen von seinen Eltern übernommen hat, freute sich, die Familien Pahle aus Landau in der Pfalz und Mohr aus Schwarzenholz im Saarland für ihre zehnjährige Treue zur Ferienpension ehren zu können. Eger erinnerte an die "Anfänge" der beiden Urlauberfamilien in Obermainsbach. So sei Bernd Pahle 1993 zum ersten Mal alleine zum Fischen gekommen. Später nahm er auch seine Frau Helga mit. Frank Mohr hat ebenfalls im Jahre 1993 zum ersten Mal seinen Angelurlaub bei den Egers verbracht, damals mit einigen Junggesellen, heute mit seiner Frau Andrea und Tochter Selina (12). Als Telekomtechniker sei er mittlerweile auch für die Behebung von Telefonschäden in der Urlauberpension "zuständig", merkte Heribert Eger süffisant an. Die Kinder der Familien Eger und Mohr haben durch ihre Brieffreundschaft und Email-Kontakte eine enge Beziehung zueinander aufgebaut.

Als Vorsitzender des Nittenauer Touristikvereins sprach Rudolf Höfler den beiden Urlauberfamilien seinen Dank für die langjährige Treue zu Nittenau aus. Dies bedeute, dass sich die Urlauber in Nittenau wohlfühlten und die Chemie in der Ferienpension Eger stimme. Im Gespräch mit den Urlaubsgästen kam heraus, dass sich beide Familien sehr wohl in Obermainsbach und Nittenau fühlen. Bernd Pahle kam bereits vor 30 Jahren zum ersten Mal durch ein Preisausschreiben nach Nittenau. "Nach 15 Jahren habe ich mich daran erinnert, dass es dort schön war", sagte der 61-Jährige Pahle. Seitdem kommt er bis zu drei mal im Jahr hierher. Er schätze die Bevölkerung Nittenaus. Bereits morgens, wenn er zum Bäcker oder in den Supermarkt gehe, werde er freundlich begrüßt. Zur Freude von Bernd Pahle ging ihm in der vergangenen Nacht ein kapitaler Waller mit 19 Pfund an die Angel. Frank Mohr wurde durch eine Anzeige im Fachmagazin "Blinker" auf die Ferienpension Eger aufmerksam. Neben der Fischerei unternimmt er gerne ausgedehnte Radtouren. Auch er stellt der Familie Eger ein sehr gutes Zeugnis aus. Er werde in jedem Fall weiterhin hierher kommen, sagte der 37-jährige Familienvater.

Quelle: Oberpfalznetz

Walleressen mit Bernd

Günther, Schneckchen, Günne, Gonzo, Gerhard, Ralf (Juni)

Die Gladbacher Gruppe von Uschi (Juni)

Die Milchner, www.Die-Milchner.de (Juni)

Die Gladbacher Gruppe von Hans (Juni)

Knoblauchbande aus München (Juni)